Bericht über die CHA 2014 -Teil 6

Nun geht es zum Endspurt – heute kommt der letzte Teil zur diesjährigen CHA.

Als erstes müssen wir „gestehen“, dass wir am Ende des zweiten Messetages im Disney California Adventure Park waren.

Auch La-La Land Crafts hat mehr und mehr Stanzen herausgebracht. Ebenso wurden die niedlichen Motive weiterhin mit Steampunk kombiniert.

Zu unserer Freunde hat Disney eine Lizenz für Scrapbookpapiere und Zubehör erteilt – echt schöne Papiere und, und, und …

Projekt Life war nicht nur am Stand von „Project Life“ ein Thema, sondern bei vielen anderen Anbietern auch – aber hier das „Original“ mit u. a. vielen neuen Overlays.


Und ja, auf den Sitzwürfeln am Swarovski-Stand waren Unmengen von Swarovski-Steinchen befestigt.


Lawn Fawn war viel größer – sie haben aber auch echt schöne Sachen.

Tsukineko heißt nun endgültig IMAGINE Crafts und es gibt viele neue schöne Farben zum Sprühen und Stempeln. Neon-Pigmentstempelkissen, Sprays mit Mementofarben und Glimmer, StazOn-Kissen in klein und das geniale Delicata Stempelkissen nun nicht nur in gold, sondern auch ich silber.

Um die Ecke, fast am Ende der Halle, war dann noch Epiphany Crafts. Es gibt neue „Kochtöpfe“ – Stanzen mit denen man gleich in einem Arbeitsschritt Papiere stanzen kann und gleichzeitig daraus Epoxysticker herstellt. Die Motive sind ein Ticket, Schmetterling und Chevron.

In der Nähe hatten unsere Freunde ihren Stand – wieder geniale neue Motive gab es von Art Impressions.

Als wir dann an unserem letzten Messetag die Hallen verlassen haben, wurden wir auf dem Parkplatz mit einem wunderschönen Sonnenuntergang verabschiedet.

Ansonsten hatten wir bis zu 27°C plus, Sonnenschein und keine Wolke am Himmel.


So, das war aus unserer Sicht ein wirklich nur kleiner Abriss der Messe und man könnte noch viel mehr berichten..!!!

Zum Schluss noch ein Bild von oben.



Creativa 2012 – Demoanleitung 4ter und letzter Teil

Nun ist die Messe vorbei und wir wollen das fertige TAG endlich vorstellen.

Die Blumen werden mit NeoColor II (wasservermalbaren Wachsstiften) und einem Wassertankpinsel koloriert und ober rechts wird nochmals etwas Embossingpulver, Fragments und Glitter durch Schmelzen/Erhitzen aufgebracht.

Zum Schluß wird der Rand durch Wischen von Distressfarbe "Vintage Photo" eingefärbt, zwei Bändchen festgeknotet und fertig ist ein Frühlingsgruß.

Viel Spaß beim Nacharbeiten.

Creativa 2012 – Demoanleitung Teil 1

Hier wieder Step-by-Step die Anleitung der diesjährigen Demos auf der Creativa 2012 in Dortmund.

Das Stempelmotiv wird mit einem Momento-Stempelkissen in schwarz auf ein Manila-Tag gestempelt.

Im unteren Bereich des TAGs wird Versa Mark Stempelfarbe gewischt. Dadurch haftet das Embossingpulver besser. Das neue Embossingpulver von Stampendous wird danach nach freier Farbwahl bunt gemischt aufgestreut.

Morgen geht es dann mit dem nächsten Arbeitsschritt weiter.

CHA 2012 – weiter geht’s

Wie versprochen gibt es heute wieder ein paar Eindrücke der CHA 2012.

Als erstes geht es um die neuen Produkte von Tsukineko.
Die StazOn Stempelkissen sind eher leicht transparent und nur die StazOn Opaque sind richtig decked und diese gibt es nun auch endlich in braun und schwarz.

Und dann gibt es 12 neue Memento Farben und dies auch gleich als großes Kissen, als kleines Kissen (DewDrop) und auch als Stift.

Ebenfalls gibt es neu Creative Medium und gleich in drei Nuancen; in original, shimmer und vintage. Außerdem passend dazu für Transfertechnik kleine Bilder aus verschiedenen Städten.

Und nun geht’s weiter zum nächsten großen Hersteller von Farben, Stempelkissen etc. – zu Ranger.

Diese Foto zeigt die Wand mit allen Neuheiten am Ranger-Messestand (teilweise Produkte anderer Hersteller).
Zu den Stempeln von Dylusions gibt es nun von der Künstlerin ausgesucht Sprayfarben und passende Schablonen (Crafter’s Workshop).
Dann dürfen natürlich die Distress Marker nicht fehlen. In 36 Farben plus weiß.
Kraft-Core- und Distresspapier in passenden Größen (als Blöcke) für die Stanzen und Prägefolder von Sizzix.
Molds (Formen) zum Abformen in UTEE (dickem Embossingpulver) und einen Klebestift.
Außerdem Ice Stickles in neuen Farben und ebenso Liquid Pearls in weiteren Farben.
Ein Papier zum „optimalen“ bestempeln und Wassertankpinsel.
Clear Fabric Medium – um aus vielen Farben von Ranger eine Stofffarbe herzustellen.
In Kooperation mit der Firma Vintaj sind Farben hergestellt worden (Vintaj Patinas) um Metall einzufärben.

Alles viele Sachen zum Ausprobieren.

Die folgenden Bilder zeigen einfach ein paar Impressionen von dem doch recht großen Stand von Ranger:

Und von den Distress-Stiften ist es ja nur ein kurzer Weg zu Tim Holtz. Daher nun ein paar seiner neuen Produkte.

Am Sizzix-Stand:

Die neuen Stempelmotive:

Und dann gibt es noch etwas ganz „BÖSES“ für den Schneidplotter von Sizzix „Eclips“:

Es gibt für den Plotter (leider hat die StempelBar nur die Cricut im Workshopraum, aber vielleicht ändert sich dies bald…) viele, viele Softwarepakete mit wahrscheinlich allen Stempelmotiven von Tim Holtz:

Sein 2.Buch:

Sein eigener Stand:

Tim bei der Arbeit:

Die seit über 10 Jahren praktizierte "Watercolor-Technik" von Art Impressions, nur hier von Tim Holtz mit den Distress-Makern realisiert...

Und zum Schluss nach einem Gespräch über gemeinsame Planungen (Verhandlungen laufen nun schon seit 4 Jahren) ein Abschiedsfoto mit uns:

Und morgen geht es dann nochmals mit vielen Bilder weiter…

Wie waren die Demos der Creativa nochmal???


Wie die Zeit vergeht…eigentlich wollte ich alles viel früher geschrieben haben…ja eigentlich.. –
Nun geht es aber los!

(Die Bilder einfach anklicken, dann werden sie größer und alles ist ganz genau zu betrachten.)

Zuerst wird für den Hintergrund Papier gerissen. Entweder alle angesammelten Schnipsel mal verwenden oder auch einen neuen Bogen anreißen – traut euch! Hier habe ich eine waagerechte Anordnung der Papiere gewählt. Bunte gerissene Streifen zieren nun eine Karteikarte.

Nun wird Gesso mit Wasser vermischt und gleichmäßig aufgestrichen. Eine transparente Grundierung bringt die bunten Farben in Einklang.

Das bunte Papier tritt nun in den Hintergrund. Die Resteverwertung ist gelungen!

Auf dem genialen „Perfect Colouring Paper“ wird mit dem Memento Stempelkissen ein Abdruck in schwarz gestempelt. Die Kolorierung erfolgt mit den Filzstiften auf Alkoholbasis „Copic Ciao“.

Das Gesicht färbe ich zuerst mit der Farbnummer E00 komplett ein.

Links im Bild ist der bereits weiter verarbeitete Hintergrund zu sehen. In schwarz ist ein Text und in lila ein Bärenmotiv gestempelt worden. Die Kanten wurden gerade geschnitten und danach alles auf lilafarbenen Cardstock montiert.

Die dunkleren Bereiche eines Gesichts wurden nun dunkel ab getönt. Alles mit der Farbnummer E02. Die Wangen sind mit der Farbe R20 gemalt.

Damit alles wieder etwas weicher erscheint, fungiert der hellere Farbstift E00 als Blender und wird ein weiteres mal auf das gesamte Gesicht aufgetragen.

Die Haare bestehen aus 4 Farbtönen und die einzelnen Bereiche des Kleides aus jeweils 2.

Highlights werden im Nachhinein durch einen weißen Gelstift (Uniball Signo) gesetzt.

Nun kommt eine etwas filigrane Arbeit – das Motiv muss ausgeschnitten werden.

Tipp: Damit ganz dünne Bereiche (hier die Beine) nicht abreißen, vor dem Ausschneiden mit Tesafilm hinter kleben.

Nun wird das Motiv auf dem Hintergrund platziert und mit einem Bleistift wird ganz blass und vorsichtig die Kontur übertragen.

Ein farblich passender Schatten (hier violett) wird gemalt.
Die Farbe wird mit Hilfe des Fantastix Brush Tip („leerer Stift“) aus dem Distress Stempelkissen (Dusty Concord) aufgetragen
.

Nun wird das Motiv (Goldilocks von Kraftin‘ Kimmie) aufgeklebt und mit Stickles (Firefly, Lagoon, Purple, Thistle) verziert.

Wer mag kann natürlich noch weiteres Embellishment verwenden.

Viel Spaß beim Nacharbeiten und wer Fragen hat; einfach als Kommentar posten und die Antwort ist ja dann vielleicht für alle interessant!

CHA 2011 – “der Rest” – Teil 4 und der letzte Bericht!

Ebenfalls schöne Deko hatte die Firma Nikki Sivils.

Neue innovative Produkte gab es auch von Cuttlebug. Zum einem eine neue Maschine, die nicht mehr kann als die „alte“, aber eine verbesserte Kurbel haben soll und was sehr genial ist, ein Prägefoldersystem um individuell Module zusammen zu setzen. Außerdem noch 6 neue Hintergrundprägefolder.

Beim Stand von Provo Craft (die Heimat der Cuttlebug- und der Cricutmaschinen) gab es dann auch noch dieses niedlich Plüschtier geschenkt.

Für das I-Toptool von imaginisce gibt es nun eine weitere Größe. neben den bereits vorhandenen Größen von 16 mm, 22 mm und 28 mm, gibt es jetzt neu die Größe Extra Large mit 34 mm.

Ebenfalls in der neuen Größe sind auch die bekannten Brad Daddies (Musterklammern), Badge Daddies (Anstecknadeln), Button Daddies (Knöpfe) und der Stanzer verfügbar. Als Zubehör werden nun auch Haarreifen, Haarklammern, Haarclips und Ringe (siehe Foto) angeboten. Alle haben einen Aufnahme und selbst hergestellte Brads anzuklippen.

Besonders erfreulich ist, dass Art Impressions die neue Serie mit den verrückten vier Weibern um vier weitere Motive ausgebaut hat.


Auch hier „klingelte“ unsere Kreditkarte 😉

Auf dem folgenden Foto ist übrigens die Inhaberin Bonnie Krebs (rechts), welche auch fast alle Art Impressionsmotive gezeichnet hat, zu sehen.

Und nun noch einige Musterkarten von Art Impressions zur Inspiration.

Die Papiere von Graphic 45 sind sehr beliebt. Umso erfreulicher ist es, dass es demnächst zu den Serien passende Gummistempel auf EZ-Mount montiert geben wird. Ansonsten war der Stand natürlich auch wieder ein Traum!


Fiskars hat ein ähnliches Stanzsystem zur CHA herausgebracht wie Martha Stewart. Auch hier können die Motive mittig an einer beliebigen Stelle im Papier platziert werden. Die einzelnen Teile des Stanzers sind auch hier mit Magneten verbunden.

Mal schauen, ob der Preis attraktiver sein wird 😉

Außerdem das eine oder andere neue Motive, inkl. einer weiteren Limited Edition Serie.

Von dem Stempelkissenhersteller Tsukineko gibt es etwas neues zum Sprühen Namens Goose Bumps. Leider gibt es noch keine Produktbilder und auf der Messe gab es nur ein paar Prototypen. Es handelt sich um ein Spray, welches transparente willkürliche kleine Punkte auf den Untergrund sprüht. Diese trocknen schnell erhaben auf und das Projekt erhält eine transparente Textur. Hier mal ein Muster zur Ansicht.

Ebenfalls neu zum Sprühen ist die Serie Fireworks! Ein Spray wie Glimmer Mist, nur in den Tönen passend zu den Memento Stempelkissen.

Letztes Jahr hatten wir bei der Firma Zutter ganz traurig rein geschaut und gebettelt, dass es das Gerät Distrezz-it-All auch für die europäische Spannungsversorgung mit einem europäischen Stecker geben soll.

Unser Wunsch wurde erhört und wir haben auch hier die Kreditkarte gezückt.

Bevor dann der Flieger auch wieder in Richtung Heimat rief, ein letzter Blick zurück und Bye Bye bis zur nächsten CHA!

Hier noch ein Bild auf vielfachen Wunsch:


Ja, es waren über 23°C.

Ja, es schien die Sonne und der Himmel war blau.

Und ja, nur leichte Schuhe ohne Socken waren nicht zu kalt 😉